0 0
Frühstücksbowl oder Bibimbap?

Auf Social Media teilen:

Oder diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Ei
1 Scheibe Räucherlachs
1 EL Kimchi Rezept folgt bald
1 TL Nori-Flocken eine Algenart
1 Karotten
1/2 Zucchini
1 EL Fischsoße
Olivenöl

Frühstücksbowl oder Bibimbap?

Eigenschaften:
  • Fisch
  • glutenfrei
  • milchfrei
  • mit Reis
  • zuckerfrei
Küche:

Zutaten

Zubereitung

Teilen

Ich habe nie ganz verstanden, warum vor einiger Zeit das Müsli anfing Frühstücksbowl zu heißen, aber wenn man eine kurze Pinterest-Suche mit dem Begriff startet, beschleicht einen der Eindruck, es habe etwas mit der kunstvollen, meist gestreiften Anordnung der Ingredienzien auf der jeweiligen Pampe aus Joghurt oder Avocado zu tun.

Technisch heißt der Begriff ja eigentlich nur Frühstücksschüssel und könnte demnach alles beinhalten, was sich zum Frühstück in eine Schüssel packen lässt. Ich für meinen Teil bin eher ein herzhafter Frühstücker, deshalb sieht meine Frühstücksschüssel eher aus wie eine Schale Bibimbap.

Was ess ich bloß zum Frühstück?

Was den Menschen, die ihre Ernährung mehr in Richtung Paleo ausrichten wollen häufig am utopischsten vorkommt, ist das Frühstück umzustellen. Wahrscheinlich keine andere Mahlzeit des Tages ist bei uns so ritualisiert wie das Frühstück. Die meisten Leute essen jeden Morgen exakt das gleiche. Sogar die Menschen, die es für eine Zumutung halten, zwei Tage hintereinander Kartoffeln zu essen (denn man hatte doch gestern schon Kartoffeln!) essen problemlos wochen-, monate- und jahrelang die gleiche Scheibe Brot mit der gleichen Marmelade am morgen. Die gute Nachricht ist: Hat man einmal seine Gewohnheiten umgestellt, dann braucht man sich keine Gedanken mehr ums Frühstück zu machen, denn man kann ja jeden Morgen das gleiche essen 😉

Was kompliziert aussieht geht bei mir in der Regel extrem schnell, denn ich koche meist Reis (der ist allerdings in der Paleo-Grauzone, verträgt sich aber mit meinem Crohn sehr gut) in großen Mengen und lagere ihn tagelang im Kühlschrank, um mir z.B. morgens ein Schälchen aufzuwärmen. Das selbstgemachte Kimchi hält sowieso ewig im Kühlschrank und ein Spiegelei ist schnell gebraten. Das einzige, was hier mehr als einen Griff ins Regal braucht, ist das Gemüse, das etwa 10 Minuten Zubereitungszeit braucht. Aber wenn mein Freund sich währenddessen einen Shake macht (um nicht so viel Arbeit mit dem Kochen zu haben), dann bin ich in der Regel schneller fertig.

 

Schritte

1
Fertig

Möhren und Zucchini klein schneiden und in Öl anbraten

2
Fertig

Wenn das Gemüse gebräunt ist, mit etwas Fischsoße ablöschen

3
Fertig

Wenn die Pfanne groß genug ist, das Gemüse beiseite schieben und das Spiegelei daneben anbraten, sodass das Eigelb noch flüssig bleibt.

4
Fertig

Gemüse, Ei, Kimchi und Lachs mit Reis oder auch ohne servieren und mit Algen bestreuen.

5
Fertig

Das Eigelb anstechen, sodass sich das flüssige Eigelb mit den anderen Zutaten vermischen kann

vorheriges
Dal Makhani
nächstes
Einfacher, leckerer grüner Smoothie

Füge einen Kommentar hinzu