0 0
Schweinekruste is the new Panko

Auf Social Media teilen:

Oder diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Schweinekrusten
Reismehl oder Mehl eurer Wahl
Eier
Fischsoße oder Salz
Gemüse z.B. Süßkartoffeln, Brokkoli, Zucchini, Pilze, Mini-Auberginen
Kokosöl

Schweinekruste is the new Panko

Eigenschaften:
  • glutenfrei
  • milchfrei
  • mit Reis
  • zuckerfrei

Zutaten

Zubereitung

Teilen

‚What the hell is Panko?‘ werdet ihr euch jetzt vielleicht fragen. Ich habe auf unserer Reise nach Japan nicht viel vermisst. Nur all die verlockenden Plastik-Tempura-Leckereien, die mich aus den Auslagen der Restaurants anlachten, lockten mich vergeblich. Tempura ist paniertes und frittiertes Gemüse oder Fleisch, in einer Panade bei der Panko verwendet wird, eine Art Paniermehl, das allerdings viel gröber ist und dem Tempura seine Knusprigkeit verleiht. Bei einem meiner zahlreichen Streifzüge durch die Asiamärkte Frankfurts fiel mein Blick plötzlich auf ein kleines Päckchen Schweinekrusten. Das sind getrocknete Schweineschwarten, knusprig und Panko gar nicht unähnlich, dachte ich mir. Heute habe ich sie dem Praxistest unterzogen und bin von dem Ergebnis gar nicht mal enttäuscht. Wenn ihr es selbst ausprobieren wollt, so bin ich vorgegangen:

Schritte

1
Fertig

Erstmal müssen die Schweinekrusten zerkleinert werden. Ich habe es erst mit dem Mörser versucht und bin dann auf den Mixer umgestiegen, damit sie etwas gleichmäßiger zerkleinert werden. Ihr wollt etwas gröberes als Paniermehl, aber keine riesigen Stücke.

2
Fertig

Die Krusten vermischt ihr mit Reismehl in einem Verhältnis von 2/3 Mehl, 1/3 Krusten

3
Fertig

In einer zweiten Schale schlagt ihr 2 Eier auf und mischt etwas Fischsoße dazu

4
Fertig

Das Gemüse in dicke Scheiben schneiden

5
Fertig

Währenddessen Kokosöl oder anderes Frittierfett erhitzen. Achtet darauf, dass es nicht raucht.

6
Fertig

Die Gemüsescheiben erst im Ei schwenken, dann in der Mehlmischung wenden und dann vorsichtig im Fett frittieren.

7
Fertig

Die Dauer hängt etwas davon ab, mit welchem Gemüse ihr es zu tun habt. Zucchini und Brokkoli brauchen viel weniger Zeit als z.B. Süßkartoffel und die kleinen Auberginen.

8
Fertig

Auf einem Krepp-Papier abtropfen lassen und mit Fischsoße, Tamari oder Coconut-Aminos servieren.

grünes Pesto
vorheriges
Grün, grün, grün – Blattgemüse-Pensum auf die einfache Art erfüllen
nächstes
3-Zutaten-Paleo-Plantanen-Pancakes

Füge einen Kommentar hinzu